Menu

Selbstregulation

Die Selbstregulation ist hier Grundprinzip der Natur. Leid und Krankheit beginnen dort, wo die Selbstregulation es nicht mehr schafft, die Störung zu beseitigen.

Wenn die Seele zu lange leidet, zieht dieser Schmerz bis in Ihre Körperzellen hinein.

Körperliche Symptome stehen deshalb unter anderem mit verdrängten Gefühlen und hemmenden Einstellungen in Verbindung.

Gefühle sind die Vereinigung von Gedanken und Emotionen.
Sie spielen im Heilungsprozess sowie für den Heilungserfolg eine wesentliche Rolle.

Die Liebe ist mit ihrer enormen Heilkraft hierbei eine tragende Säule.

Durch das Auflösen von schmerzlichen Erinnerungen werden die Selbstheilungskräfte wieder aktiviert:

Das wiedergefundene Wohlbefinden steigert Ihre Zuversicht, Vitalität und Lebensfreude.

Die Körperchemie hat die Fähigkeit (bis zu einem gewissen Grad), sich durch den Ausgleich zwischen der inneren und der äußeren Welt positiv zu verändern. Das hat die moderne Wissenschaft mittlerweile bestätigt.

Herz

Wut und Hass verwandeln sich in Liebe,
Sorgen in Vertrauen,
Schmerz in Freude,
Mangel in Fülle,
Trauer in Mitgefühl.